VAB ViersenSparkasse KrefeldBitburger ViersenPrangenberg & Zaum GmbHNew´ Viersen GmbHRheinische Recycling GmbHKiesel West GmbHStadt ViersenSolbach GmbH & Co KGKanzlei Elmar OrtaNINO PARASILITILemonia MazariAutohaus Ruland GmbH


RESULTS    TOPLIST    BILDER    STORY


Das Viersener Hochsprung-Meeting

750 Zuschauer waren zum 23. Internationalen Hochsprung-Meeting an die Löh gekommen. Dreizehn Athleten aus fünf Kontinenten lieferten sich einen spannenden Wettkampf, den Edgar Rivera mit übersprungenen 2,28m für sich entscheiden konnte. Am Meetingrekord von 2,31m scheiterte er nur knapp. Bei den Frauen siegte Viktoria Gottlieb mit Saisonbestleistung und neuem Platzrekord von 1,79m.

Zum 22. Meeting wurde der 2015 bezogene Platz etwas umgebaut. So konnten gut 200 Zuschauer mehr Platz finden. Die neue Anlage wurde vom Publikum sehr gut angenommen. Wieder volles Haus (700 Zuschauer) und eine tolle Veranstaltung mit neuem Platzrekord (2,30m) durch Eike Onnen.

Das 21. Internationale Hochsprung-Meeting findet auf der kleinen Kunststoffanlage an der Löh statt. Da die Größe des Springerfeldes erhalten bleiben muss, wird es auf der neuen Anlage für die Zuschauer etwas beengter werden. Ebenso muss auf den Aufbau einer Tribüne verzichtet werden.

Das 20. Meeting am 20.Juli 2014 musste wegen Unwetter nach einer Stunde abgebrochen werden. Gleichzeitig bedeutete dies der Abschied von der Sportanlage an der Löh. Die Sportanlage wird von der Stadt zugunsten einer Kindertagesstätte aufgegeben.

Zwischenzeitlich konnte Andrej Chubsa (WeiĂźrussland), Kabelo Kgosiemang (Botswana) und Karim Lotfy (Ă„gypten) einen Landesrekord in Viersen springen. 2013 verbesserte Thomas Zacharias den Senioren-Europarekord der Klasse M65 in Viersen auf stolze 1,64 m.

2006 konnte der Italiener Giulio Ciotti den von seinem Bruder Nicola und dem Amerikaner Jamie Nieto gehaltenen Meeting-Rekord verbessern. Mit seinen ĂĽbersprungenen 2,31 m fĂĽhrt Giulio immer noch die Rangliste in Viersen an.

Im Jahr 2003 gab es beim Viersener Hochsprung-Meeting erstmals einen Wettbewerb fĂĽr Frauen. Neben der deutschen WM-Kandidatin Daniela Rath starteten die Landesmeisterinnen aus Belgien, Tschechien, Ungarn und Spanien sowie die Asien-Meisterin Tatyana Efimenko, die den ersten Frauenwettbewerb mit ĂĽbersprungenen 1,95 m gewann. Im Jahr 2006 wurde die Belgierin Tia Hellebaut Europameisterin und 2008 gewann sie Gold bei den Olympischen Spielen in Peking.

In den folgenden Jahren wurde das Teilnehmerfeld immer internationaler, neue Meeting-Rekorde wurden aufgestellt und die Zuschauerzahlen stiegen auf bis zu 1.400 Fans an.

Bereits ein Jahr später wurde das Meeting international. Die Janku-Brüder, Jan und Tomas, waren zu Gast und sorgten mit Höhen von 2,25 m und 2,23 m nicht nur für neue Meeting-Rekorde sondern brachten den 250 Zuschauern auf der Sportanlage an der Löh auch das rhytmische Klatschen bei.

Als die LG Viersen im Jahr 1995 das erste Hochsprung-Meeting veranstaltete war es noch ein rein deutsches Nachwuchsmeeting. Vor 50 Zuschauern schafften fünf Athleten eine Höhe über 2 Metern.